27.09.2017

 

Lange geplant und organisiert, aber schon ist wieder alles vorbei - unser Turnier 2017! Es war ein tolles Wochenende - alle haben fleißig mitgeholfen, das Wetter hat mitgespielt und der Erfolg war auch sehr groß!

Denn es hätte gar nicht besser laufen können für unsere Teams beim Heimturnier. Nachdem am samstags schon unsere Samstagsanfänger in Schritt-Schritt und unser Team 4 in Galopp-Schritt gewonnen haben, haben unsere LPO-Teams sonntags alles rausgeholt, was ging: Team 1 hat sich mit 7,4 die zweite Aufstiegsnote nach S geholt (die Note ist nochmal nach oben korrigiert worden)!  Team 2 hat sich beim allerersten M*-Start mit 5,7 sofort die Erhaltsnote gesichert und dazu noch die Prüfung gewonnen!🏆 Und Team 3 hat sich die zweite Aufstiegsnote nach M* geholt (5,7, zweiter Platz)!🥈 Wir sind super stolz auf euch alle!

13.09.2017

 

Nur noch 3 mal schlafen....dann geht es los!

 

Wir freuen uns schon Euch alle bei uns am Samstag und Sonntag auf dem Gelände zu begrüßen! 

 

Die aktuelle Zeiteinteilung findet ihr hier!

Wir freuen uns auf viele tolle Leistungen im Nachwuchsbereich und natürlich auch von den Turniergruppen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und kleine Erinnerung: Es gibt wieder eine Tombola - und evtl. auch wieder lebendige Werbung dafür.

Download
Volti_Plakat_17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.7 MB

07.09.2017

 

Die Zeiteinteilung ist online!

 

Wir freuen uns Euch am 16./17. September 2017 bei uns auf dem Hof begrüßen zu dürfen! Am Samstag starten wir derzeit um 08.30 Uhr und Sonntag gegen 09.00 Uhr.

 

Neben spannenden Wettbewerben erwartet das Publikum eine Tombola mit hochwertigen Preisen und ein umfangreiches kulinarisches Angebot.

 

 

Wir möchten uns auch bei jetzt schon bei unseren Sponsoren und Förderern ganz herzlich für die Unterstützung jeglicher Art bedanken!


27.08.2017

 

Unser Neuling

 

Unser Neuling Coco (Quo Vadis) ist heute das erste Mal einen Schnupperkurs gelaufen und hat das mit den Kleinen super brav gemacht.  Bei unserem Heimturnier am 16./17.09. startet er das erste Mal in einer Voltigierpferdeprüfung - wir sind sehr gespannt.

 

Die Fördergruppe 2 mit Pferd Obelix und neuer Longenführerin Ina Schultze.
Die Fördergruppe 2 mit Pferd Obelix und neuer Longenführerin Ina Schultze.

03.06.2017

 

Höhenflug der Fördergruppe-„Bienen“

 

Mit dem Motto „Biene Maja“ zum Höhenflug: Als mit Abstand jüngstes Team im Starterfeld der Galopp-Schritt-Prüfung konnte die Fördergruppe 2 des Voltigierzentrums Meerbusch (VZM) sehr stolz auf ihren 4. Platz (Wertnote 5,1) beim Turnier in Köln-Süd sein.

 

Das hatten sie auch ihrem vierbeinigen Mannschaftsmitglied Obelix zu verdanken, der brav und zuverlässig lief und damit Ina Schultze zu einer gelungenen Turnier-Premiere als Longenführerin verhalf.

 

Auf Obelix‘ Rücken turnten Marina Borissenko, Ava d’Alquen, Leni und Zoe Feyen, Linda Gruchow, Fenja Martini und Lasse Meller. Als Helfer liefen Mia d’Alquen und Hannah Staudenmaier mit in den Zirkel ein. Trainerin Friederike Schillings war sehr zufrieden mit dem VZM-Nachwuchs.

Franziska Hohensee (L-Team) in der Pflicht auf Calculo.
Franziska Hohensee (L-Team) in der Pflicht auf Calculo.

30.06.2017

 

Titel und Bronze bei Rheinischer

Meisterschaft

 

Das L-Team ist Landessieger, das Junior-Team holt die Bronzemedaille: Die Rheinischen Meisterschaften kann das Voltigierzentrum Meerbusch (VZM) als Erfolg verbuchen.

 

 

Geradezu Historisches gelang der zweiten Mannschaft des VZM, denn zum ersten Mal überhaupt gab es in diesem Jahr nicht nur den Titel des Rheinischen Meisters zu vergeben, sondern auch den der Landessieger für die niedrigeren Leistungsklassen A, L und M. Und in der Klasse L legten die Meerbuscherinnen mit Longenführerin Laura Bleimling und Schimmel Calculo in Leverkusen einen Start-Ziel-Sieg hin. Mit einer starken Pflicht lagen sie bereits vor der Konkurrenz. In der Kür mussten Franziska Hohensee, Anika Krüger, Lena Pimpertz, Sophia de Luca, Mia d’Alquen, Hannah Staudenmaier, Katharina von de Fenn und Evamarie Groner dann aber zittern: Ein Sturz und

mehrere kleine Wackler brachten den Sieg noch einmal in Gefahr. Unter anderem

dank der guten künstlerischen Noten reichte es dann aber doch für die Wertnote

5,9 und damit den Titel des Landesmeisters. Für die Mannschaft ist das ein perfekter Abschluss in dieser Leistungsklasse – ab jetzt müssen die Sportlerinnen in der nächsthöheren Klasse M* antreten. Die Sommerferien werden sie also dafür nutzen, das neue Pflichtprogramm zu lernen.

 

Eine Meisterschaftsmedaille durfte sich das Junior-Team um den Hals hängen. Nach drei soliden, wenn auch nicht ganz fehlerfreien Durchgängen war die Gesamtnote 6,8 die Bronzemedaille wert. Besonders viel Applaus vom fachkundigen Publikum gab es für die Abschlusskür zum Thema Peter Pan, die Paula Hagedorn, Rebekka Hänisch, Nina Kamp, Selda Pascha, Ina Schultze und Pia Todtenhöfer auf Dainty Dancer an der Longe von Sophie Haselhoff ausdrucksstark turnten.

 

 Ausdrucksstark in der Kür: „Captain Hook“ Nina Kamp und „Peter Pan“ Rebekka Hänisch auf Dainty Dancer. Foto: Katharina Wilken
Ausdrucksstark in der Kür: „Captain Hook“ Nina Kamp und „Peter Pan“ Rebekka Hänisch auf Dainty Dancer. Foto: Katharina Wilken

11.06.2017

 

Tolle Platzierungen bei 2. Sichtung in Kalkar

 

Zu einem erfolgreichen Parkett wurde der Sandboden in der Kalkarer Wettkampfhalle für die besten Teams des Voltigierzentrums Meerbusch, die am Wochenende bei der 2. Sichtung zur Deutschen Meisterschaft starteten. Alle drei Mannschaften errangen einen Podestplatz und sicherten sich dazu noch Aufstiegsnoten.

Den Anfang hatte am Samstag das M**-Team gemacht, das zum ersten Mal seine neue Kür zeigte. Nachdem die Pflicht schon fehlerlos und sehr sauber geklappt hatte, konnten Rebekka Hänisch, Nina Kamp, Maike Lamberts, Nele Meller, Selda Pascha, Anne und Ina Schultze und Pia Todtenhöfer mit der schwierigen und hervorragend ausgeführten Kür zum Thema „Peter Pan“ ebenfalls überzeugen. Mit einer Gesamtnote von 7,5 belegten sie mit großem Abstand den 1. Platz und hoffen, sich damit für den Deutschen Voltigierpokal zu qualifizieren. Mit hohen Noten für seine gleichmäßige Galoppade trug auch Fuchswallach Dainty Dancer an der Longe von Sophie Haselhoff seinen Teil zum Erfolg bei.

 

Stolz auf ihre vierbeinigen Team-Mitglieder waren auch die L-Teams des VZM, die am Sonntag in den Zirkel gingen. Schimmel Calculo sorgte an der Longe von Laura Bleimling dafür, dass seine Turnerinnen endgültig den Aufstieg in die Leistungsklasse M* schafften (Wertnote 6,0). Dabei war das Team ohne große Erwartungen nach Kalkar gefahren, denn durch verletzungsbedingte Ausfälle waren Nachwuchskräfte in die Aufstellung gerutscht. Und die Konkurrenz war beachtlich: Immerhin 13 L-Gruppen waren am Start. Dass es am Ende zum 2. Platz in der 1. Abteilung reichen würde, hätten Mia und Yuna d’Alquen, Evamaria Groner, Franziska Hohensee, Anika Krüger, Lena Pimpertz, Hannah Staudenmeier und Katharina von de Fenn nicht zu träumen gewagt.

 

Strahlende Gesichter über einen ebenfalls 2. Platz, diesmal in der 2. Abteilung, gab es beim VZM-Team 3 mit Longenführerin Tanja vom Hagen. Denn nach langer Verletzungspause kehrte Fuchswallach Rocco di Riccio in einen Sichtungszirkel zurück und machte seine Sache sehr gut, so dass die Mädchen sauber und souverän turnen konnten. Mit 5,7 errang das Team sogar seine erste Aufstiegsnote. Es starteten Kaja Gebhard, Neele Grötschel, Frida Hendriksen, Pia Kuhlen, Merle Petrich, Iris Strauch, Lena Ann vom Hagen und Hannah von Knobelsdorff.

Schon in zwei Wochen steht der nächste große Wettkampf für Dainty Dancer und Calculo an, denn mit dem Junior-Team bzw. der L-Gruppe sind sie für die Rheinischen Meisterschaften qualifiziert, die am 24./25. Juni in Leverkusen stattfinden. Besonders spannend wird es für das Junior-Team, das sich trotz starker Konkurrenz wieder für die Deutschen Jugend-Meisterschaften qualifizieren möchte.

 

 Dr. Wolrad Rube
Dr. Wolrad Rube

12.05.2017

 

Wechsel an der Vorstandsspitze

 

Nach über 21 Jahren als 1. Vorsitzender des Voltigierzentrums hat

Dr. Wolrad Rube im Rahmen der Mitgliederversammlung seinen Posten niedergelegt. Dr. Rube hatte bereits im letzten Jahr angekündigt nur noch für ein Jahr zur Verfügung zu stehen. 

Der gesamte Vorstand freut sich, dass in Person von Dr. Frank Todtenhöfer ein überaus kompetenter Nachfolger gefunden werden konnte.

 

Außerdem wurde Sophie Haselhoff zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Sie war bisher als Pferdebeauftragte kooptiertes Mitglied.

 

Weitere Informationen zum Vorstand finden Sie hier.